Form und Funktion sind kein Widerspruch

Onoo wird mit urbaner Mode Overall Winner ISPO BRANDNEW 2015. Die Jury wählte diesmal aus 431 Bewerbern ihre Favoriten für den weltweit größten Jungunternehmerwettbewerb der Sportbranche

Overall_Winner_Onoo

1. OVERALL WINNER:

ONOO
(DEUTSCHLAND, 2014)

Die Jacken von Onoo aus München bieten viel Bewegungsfreiheit für aktive Stadtmenschen. Mit dem Anspruch, ein besonderes Produkt zu liefern, verarbeitet das junge Unternehmen nur qualitativ hochwertige Materialien, die Aussehen und Funktionalität gleichermaßen gerecht werden. So entsteht moderne und lässige Bekleidung, die zudem atmungsaktiv ist und vor Wind und Wetter schützt. Das Sakko „Sendling“ beispielsweise besteht aus mit Teflon beschichtetem Loden.

2. ACCESSOIRES:

HEXO+
(FRANKREICH, 2014)

Hexo+ ist ein autonomes Flugsystem zum Filmen von Actionsportarten. Die Drohne verfolgt, gekoppelt an das GPS eines Smartphones, den Fahrer und ermöglicht einzigartige Aufnahmen auch in schwer zugänglichem Gelände. Der Mitbegründer von Hexo+, der französische Profi-Snowboarder Xavier de Le Rue, lieferte bereits erste atemberaubende Dokumente von seinen Freeride-Abfahrten. Die waren offenbar so überzeugend, dass es dem Start-up gelang, in kürzester Zeit ein Startkapital von 1,3 Millionen Dollar einzusammeln.

3. HARDWARE SUMMER:

TENTSILE
(GROßBRITANNIEN, 2010)

Die Tentsile Tree Tents sind tragbare Baumhäuser für Outdoorsportler: Die Zelte können wie eine Hängematte zwischen zwei Bäumen aufgespannt werden. So schläft man auch bei Nässe, unebenem Untergrund oder Ungeziefer komfortabel und sicher. Das geräumige Tentsile Stingray bietet Unterschlupf für drei Personen, einen Boden- und Seiteneingang sowie ein abnehmbares Überzelt. Das Mesh-Dach sorgt für die Belüftung.

4. HARDWARE WINTER:

ICE ROCK
(RUSSLAND, 2013)

Ice Rock entwickelte mit „Idol“ einen extrem leichten Eispickel aus Karbon­faser für Tourengeher, Freerider oder Kletterer. Ice Rock kommt aus Kirov in Nordrussland, Austragungsort des Eiskletter-Weltcups. Aufgrund der langjährigen Erfahrung mit dem Werkstoff Karbon konnte man den äußerst stabilen Griff in unterschiedlichen Wandstärken entwickeln. Die kegelartige Form des Pickels soll verhindern, dass dieser überbelastet oder beschädigt werden kann. Das Kopfteil besteht im hinteren Bereich aus Stahl, im vorderen Teil aus einer Aluminiumlegierung und an der Spitze aus Titan. Mit 188 Gramm ist „Idol“ der leichteste Eispickel seiner Klasse.

5. STYLE:

KRAFT & ULRICH
(DEUTSCHLAND, 2013)

Wie lassen sich Fahrräder oder Boards stilvoll in der Wohnung verstauen? Die Antwort liefert Kraft & Ulrich aus Hamburg mit dem Crowdfunding-Projekt Harper. Die flexible Wandhalterung besteht aus einer Schicht­holz­grund­platte mit Eichenfurnier. In der Platte sind Steckelemente verankert, zusätzlich gibt es unterschiedliche Haken, Metallböden, Holzkästen und Stoffschlaufen. Das hochwertige, in Deutschland gefertigte System ist erweiterbar und überzeugt Sportler und Designliebhaber.

6. WHEELER:

ZEHUS
(ITALIEN, 2013)

Zehus liefert mit Bike+ einen Bausatz, mit dem man normale Fahrräder in Pedelecs verwandeln kann. Bei kräftezehrenden Passagen schaltet sich Bike+ automatisch zu und unterstützt den Fahrer. Das System kommt ganz ohne Aufladepausen aus, es lädt sich beim Strampeln auf. Motor, Akku und Sensoren sind in die leichte Nabe integriert, die in das Hinterrad eingebaut wird. Konfiguriert und gesteuert wird Bike+ über Bluetooth und eine Smartphone-App. Bike+ passt in alle Räder mit 20- bis 29-Zoll-Reifen.

7. SPORTSWEAR:

WEARABLE LIFE SCIENCE
(DEUTSCHLAND, 2014)

Mit der Fitnesslinie „Antelope“ bietet Wearable Life Science Sport­be­kleidung, die auf Basis von EMS (elektrischer Muskelstimulation) die Muskeln zusätzlich beim Training stimuliert. So sollen Trainingserfolge und Fitness verbessert werden. Mit Produkten für die Bereiche Running und Biken bringt Wearable Life Science das EMS-Training jetzt erstmals vom Studio auch nach draußen.

8. DIGITAL:

BRAGI
(DEUTSCHLAND, 2013)

„The Dash“ ist der weltweit erste kabellose In-Ear-Stereo-Kopfhörer mit Smart-Funktionen. Dank der Biosensoren arbeitet „The Dash“ auch als Fitness-Tracker, misst Geschwindigkeit, Schritte, Trittfrequenz, Distanz, Herzfrequenz, Kalorien und Sauerstoffsättigung. Sound gibt es natürlich auch. Musik wird über ein integriertes Bluetooth von einem externen MP3-Player oder direkt über den im Kopfhörer integrierten Music Player abgespielt. Die Audioqualität ist beeindruckend, außerdem lassen sich Außengeräusche unterdrücken.

9. SOCIAL AWARENESS:

HEADIÇÃO
(DEUTSCHLAND/BRASILIEN, 2013)

Das Projekt Headição – Balls 4 Brazil begründeten Headis-Erfinder René Wegner und sein Team. Headis spielt sich wie Tischtennis, nur mit dem Kopf und einem Ball. Im Frühjahr 2014 besuchten die Initiatoren Waisenhäuser und andere soziale Einrichtungen in Brasilien, bauten dort Tisch­tennis­platten auf, verteilten Spielausrüstungen und veranstalteten Headis-Workshops. Die Initiatoren wollten zeigen, dass man im Land der Fußball-WM auch ohne Rieseninvestitionen etwas für benachteiligte Kinder und Jugendliche tun kann.

 

WEITERE INFORMATIONEN: BRANDNEW.ISPO.COM
ISPO BRANDNEW AWARD Jury Meeting 2015:VimeoYouTube

Fotos: Andrew Burr Photography (1)